✿ ♥☼♥ ✿Meine lieben Leser✿ ♥☼♥ ✿

Montag, 31. August 2009

 
Dieses Ölbild ist 
fast ausschließlich gespachtelt.
War nicht vorgesehen.
Ist auf eine Holzplatte gemalt.
Die Steine vom Felsen haben mich in
ihren Bann gezogen und irgendwie
ist dann ein Adlerähnliches
"Stein"werk entstanden.
Und trotzdem ist auch Grün da...
am Gipfel wächst ein Baum.
Die Natur bahnt sich ihren Weg.
Wir vergessen es nur zu oft
und mancher verdrängt dieses Wissen.
Einfach.
Oder doch nicht?

Kommentare:

  1. ...ein Küstenbild sozusagen...ein Baum auf einem Felsen...

    du bist sehr kreativ, Luna...wundervoll;-)

    al, Rachel

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Luna, die Natur bahnt sich ihren Weg - und: Die Natur holt sich ihren Lebensraum zurück - selbst auf einem nackten Felsen wächst - mit etwas Erde und einem von der Luft oder von Vögeln herangetragenen Samenkörnchen - ein neues Pflänzchen und hier und da sogar ein Baum!

    Dieses Bild von Dir gefällt mir außerordentlich gut - ich liebe Steine, und von daher finde ich Deine Felslandschaft sehr gelungen und wunderschön! Die Spachteltechnik fasziniert mich - sie macht das Ganze irgendwie "greifbarer", "3-dimensional" --- einfach nur toll!
    Und dieser knorrige Baum am obersten Felsgestein zeigt uns doch mal wieder, wie gut es der Natur gelingt, Wunder zu vollbringen, wenn wir sie nur in Ruhe lassen und nicht immer gleich wahllos all das zerstören, was sie erschafft!

    Ein wunderschönes stimmungsgeladenes und vor allem auch technisch hervorragend inszeniertes Bild - ich liebe es! Und ich liebe die Art und Weise, wie Du die Farbe aufs Papier gebracht hast - und welches Ergebnis Du gerade damit bewirkt hast - ich denke, ein Aquarell wäre auch super gewesen, hätte aber eine gänzlich andere Stimmung aufs Papier gezaubert :).

    Deine Ölbilder begeistern mich total!

    Liebe Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen